Informationen für unsere Gäste und Kunden in Bezug auf COVID-19

+++ Update vom 29.06.2020 // 12:00 Uhr +++

Zusammenfassung der für den Tourismus besonders relevanten Aspekte der Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 (Corona-BekämpfVO) vom 29.06.2020. Für ausführliche, rechtsverbindliche Informationen finden Sie hier die aktuelle Landesverordnung.

Zusammenfassung der für den Tourismus besonders relevanten Aspekte der Landesverordnung zu Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende zur Bekämpfung des Coronavirus vom 25.06.2020. Für ausführliche, rechtverbindliche Informationen finden Sie hier die aktuelle Landesverordnung.

  • Personen, die aus einem Risikogebiet nach Schleswig-Holstein einreisen, sind verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in die eigene Häuslichkeit oder ein andere geeignete Unterkunft für 14 Tage in Quarantäne zu geben. Nicht geeignet sind beispielsweise Campingplätze, Jugendherbergen und andere Einrichtungen mit Gemeinschaftsduschen oder -toiletten.
  • Diese Personen sind verpflichtet, sich beim zuständigen Gesundheitsamt zu melden. Wenn corona-relevante Symptome auftreten, ist das Gesundheitsamt ebenso zu informieren.
  • Die Einstufung als Risikogebiet erfolgt durch das Bundesministerium für Gesundheit, das Auswärtige Amt und das Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat und wird durch das Robert-Koch-Institut veröffentlicht.
  • Das Gesundheitsministerium Schleswig-Holstein kann eine Region innerhalb Deutschlands als Risikogebiet einstufen, wenn innerhalb eines Zeitraums von 7 Tagen die Rate der Neuinfektionen höher als 50 von 100.000 Einwohnern ist.

Ausnahmen von dieser Regelung: Nicht erfasst sind Personen

  • die nur zur Durchreise einreisen
  • die beruflich bedingt Personen, Waren oder Güter transportieren
  • die sich als Mitarbeiter bei Verkehrsunternehmen oder Besatzung in einem Risikogebiet aufgehalten haben
  • die täglich oder für bis zu 48 Stunden zwingend notwendig und unaufschiebbar beruflich oder aus medizinischen Gründen einreisen
  • sich weniger als 48 Stunden im Risikogebiet aufgehalten haben
  • die einen negativen molekularbiologischen Test (sog. PCR-Test) auf das Coronavirus SARS-CoV-2 vorweisen können, der höchstens 48 Stunden vor Einreise durchgeführt wurde

Vorherige Informationen:

Liebe Gäste und Kunden,

die Landesregierung Schleswig-Holstein gab am 07. Mai 2020 bekannt, dass das Einreiseverbot ab dem 18. Mai 2020 aufgehoben wird. Das heißt, dass Buchungen, ab dem 18. Mai durchgeführt werden können.

Die Gesundheit unserer Gäste, Kunden, Mitarbeiter und der Bevölkerung insgesamt haben in diesen herausfordernden Zeiten absolute Priorität. Um eine weitere Verbreitung des Coronavirus einzudämmen, hat das Land Schleswig-Holstein bereits am 16. März 2020 entschieden, ein allgemeines Urlaubs- und Reiseverbot in der Region zu verhängen. Diese Regelung des Einreiseverbotes galt zunächst bis zum 19.04.2020, wurde aber am 01.05.2020 bis zum 17.05.2020 verlängert.

Sollten Sie eine Buchung nach dem 18.05.2020 haben und sollten Sie diese stornieren wollen, können Sie dies zu den Stornierungen gemäß unserer AGB tun.

Wir bedanken uns auf diesem Wege bei allen Gästen und Eigentümern für ihr Vertrauen und Verständnis! Bitte bleiben Sie alle gesund! Wir sehen uns definitiv hier in Büsum wieder und freuen uns schon darauf, Sie bald wieder als Gäste begrüßen zu dürfen!

Ihr Team der Kähler Vermietung