Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die Kähler Vermietung, Westerstr.33, 25761 Büsum, nachstehend „KVB“, ist Vermittler des Mietvertrages zwischen dem Mieter und dem Eigentümer als Vermieter des Objektes.

1. Die Anmeldung
Die Urlaubsanfrage - Anmeldung bedarf  keiner bestimmten Form.

1a. Buchungsbestätigung
Mit Ihrer Reiseanmeldung bieten Sie uns den Abschluss des Beherbergungsvertrages verbindlich an. Der Vertrag gilt abgeschlossen, sobald das Appartement mittels einer Buchungsbestätigung zugesagt wurde.

2. Bereitstellung des Appartements und Obliegenheiten des Gastes
Reservierte Appartements stehen Ihnen am Anreisetag ab 16.00 Uhr zur Verfügung. Schadenersatzansprüche können nicht geltend gemacht werden, wenn die Bereitstellung ausnahmsweise nicht um 16.00 Uhr  erfolgt. Abreise bis spätestens 10.00 Uhr, auch der PKW- Stellplatz ist zur Verfügung zu stellen und die Wohnungsschlüssel wie im Vertrag mitgeteilt abzugeben. Das Objekt ist bei Abreise besenrein mit abgewaschenem, sauberem Geschirr und entsorgtem Müll zu verlassen.  Die Geschirrspüler sind sauber und  ausgeräumt zu hinterlassen. Für die Abrechnung werden An- und Abreisetag zu einem Urlaubstag zusammengefasst, (der Abreisetag). Die KVB ist berechtigt, bei verspätetem Freizug Mehrkosten zu berechnen.

3. Reise - Rücktrittsversicherung
Der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung wird empfohlen.

4. Anzahlung/Restzahlung
Mit Vertragsabschluß = Buchungsbestätigung ist eine Anzahlung des Reisepreises von 20% innerhalb von 14 Tagen an uns zu zahlen. Sie wird auf den Gesamtpreis angerechnet. Die Restzahlung des Rechnungsbetrages bitten wir 14 Tage vor Reiseantritt unserem aufgeführten Konto gutzuschreiben. Die KVB ist nur dann an die Buchungsbestätigung gebunden, wenn die Zahlungen in genannter Höhe auf dem Geschäftskonto vor Anreise eingegangen sind. Ohne vollständige Bezahlung besteht kein Anspruch auf Bezug des Objektes und die vertraglichen Leistungen. Bei kurzfristigen Reservierungen, weniger als 14 Tage oder Last Minute, ist ohne vorherige Anzahlung der Gesamtpreis vor Anreise zu zahlen oder nach vorheriger Absprache vor Bezug der Wohnung bar vor Ort.

5. Rücktritt vom Vertrag/Schriftform
Der Abschluss des Beherbergungsvertrages verpflichtet beide Vertragspartner zur Erfüllung des Vertrages. Ein einseitiger, kostenfreier Rücktritt seitens des Gastes von einer verbindlichen Buchung ist ausgeschlossen. Rücktrittserklärungen sind schriftlich zu erfolgen. Nach § 537 BGB wird der Mieter von der Entrichtung der Miete nicht dadurch befreit, dass er durch einen in seiner Person liegenden Grund an der Ausübung seines Gebrauchsrechts gehindert wird. Der Vermieter muss sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie derjenigen Vorteile anrechnen lassen, die er aus einer anderweitigen Verwertung des Gebrauchs erlangt.  Tritt der Gast vom Vertrag zurück, ist er verpflichtet, unabhängig vom Zeitpunkt und vom Grund des Rücktritts, den vereinbarten oder betriebsüblichen Preis zu zahlen. Der Vermittler muss sich jedoch ersparte Aufwendungen auf den Erfüllungsanspruch anrechnen lassen. Üblicherweise wird der Wert der ersparten Aufwendungen bei Vermietung einer Ferienwohnung oder eines Ferienhauses pauschal mit 10% des Unterkunftspreises  als angemessen anerkannt. Im Falle eines Stornos erhebt die KVB Zusätzlich eine Bearbeitungsgebühr von 70,00 € netto. Die Rücktrittserklärung ist an die KVB zu richten und muss schriftlich erfolgen. Gleiches gilt bei Reiseabbrüche, Vertragsänderungen berechnen wir pauschal mit  10,00 €

5a. Vertragsübertragung
Bis zum Reisebeginn kann der Reisende verlangen, dass statt seiner ein Dritter in die Rechte und Pflichten aus dem Reisevertrag eintritt. Die KVB kann dem Eintritt des Dritten widersprechen, wenn dieser den besonderen Reiseerfordernissen nicht genügt oder seiner Teilnahme gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen. Tritt ein Dritter in den Vertrag ein, so haften er und der Reisende der KVB als Gesamtschuldner für den Reisepreis und die durch den Eintritt des Dritten entstehenden Mehrkosten.

6. Nicht in Anspruch ge Leistungen
Nehmen Sie die vertraglichen Leistungen infolge verspäteter Anreise oder früherer Abreise oder aus sonstigen zwingenden Gründen nicht in Anspruch, so besteht kein Anspruch auf Rückerstattung. Eine Teilerstattung kann nur bei Wiederbelegung erfolgen.

7. Haftung und Pflichten
Das Vertragsobjekt darf nur mit der im Vertrag angegebenen Personenzahl belegt werden. Abweichungen vom Vertrag bedürfen  einer vorherigen schriftlichen Vereinbarung mit der KVB. Eine Aufwandsgebühr wird erhoben. Die angegebene maximale Personenzahl schließt auch Kinder ein. Im Falle einer Überbelegung sind wir berechtigt, eine zusätzliche angemessene Vergütung für den Zeitraum der Überbelegung zu verlangen. Sie verpflichten sich zugleich für Ihre Mitreisenden das Objekt pfleglich zu behandeln. Sie haften im vollen Umfang für verursachte Schäden in dem Mietobjekt oder seinen sonstigen Einrichtungen. Eltern haften für Ihre Kinder. Empfehlung: Abschluss einer Haftpflichtversicherung. Die KVB haften nicht für den Verlust oder Beschädigung durch eingebrachte Sachen Ihrerseits einschließlich PKW. Die Einbringung des eigenen Eigentums in das Mietobjekt einschl. der Einstellung des PKW auf dem Parkplatz, sowie Unterstellplatz erfolgt auf eigene Gefahr! Sie werden gebeten unmittelbar nach Ankunft eventuelle Beanstandungen umgehend an die KVB, bzw. bei benannten Personen mitzuteilen. Bei Auszug muss das Objekt mit allem Zubehör von Ihnen in einem ordentlichen Zustand verlassen werden. Bei nicht ordnungsgemäß hinterlassenen Appartements, sind wir berechtigt, den Mehraufwand der entstehenden Kosten zu berechnen. Sie verpflichten sich weite, bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen alles Ihnen zumutbare zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutragen und eventuelle Schäden so gering wie möglich zu halten. Ansprüche und Beanstandungen wegen nicht vertragsgemäß erhaltener Reiseleistungen sind unverzüglich, noch während des Aufenthaltes gegenüber der KVB schriftlich anzuzeigen. Ein Haustier darf nur nach vorheriger, schriftlicher Vereinbarung mit der KVB mitgebracht werden. Dieses muss in der Reservierung angezeigt werden. Für jede durch die eingebrachten Haustiere verursachten Schäden haftet ausschließlich der einbringende Gast, bzw. Vertragspartner gesamtschuldnerisch.

8. Gewährleistung, Ausschluss Frist
Entsprechend der gesetzlichen Verpflichtung sind Sie verpflichtet, auftretende Mängel unverzüglich unserer Vertretung vor Ort (Vermietungsbüro oder Außendienstmitarbeiter) anzuzeigen und Abhilfe zu verlangen. Ist die örtliche Vertretung nicht erreichbar oder wird Abhilfe nicht geschaffen, so sind Sie verpflichtet, den Mangel unverzüglich gegenüber der KVB unter der vorstehenden angegebenen Anschrift, bzw. Telefon- und Faxnummern anzuzeigen. Ansprüche Ihrerseits entfallen nur dann nicht, wenn die Ihnen obliegende Rüge unverschuldet unterbleibt. Für den Fall des Vorliegens eines erheblichen Mangels, für den wir vertraglich einzustehen haben, sind Sie berechtigt, uns eine Frist zur Behebung zu stellen. Sie sind verpflichtet, Ansprüche aus dem Vertragsverhältnis innerhalb eines Monats ab vertraglich vorgesehenem Ende der Belegung, dem Vermietungsbüro oder unter o. g. Anschrift  geltend zu machen.

9. Rücktritt der KVB
Wir können den Vertrag nach Belegungsbeginn kündigen, wenn ein vertragswidriges Verhalten – trotz Abmahnung – die auch mündlich erfolgen kann, vorliegt, so dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist, daraus folgt der sofortige Auszug aus dem App. bzw. Objekt. Dies gilt insbesondere im Fall einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Beschädigung des Objektes und des Inventars und bei nichtangemeldeten Personen oder Haustieren. Kündigen wir, so behalten wir den Anspruch auf den Gesamtpreis, wir müssen uns jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen, sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die wir aus einer anderweitigen Belegung des Objektes erlangen, einschl. der uns eventuell von den Eigentümern gutgeschriebenen Beträge.

10. Sonstiges, Verjährung
Ihre Ansprüche uns gegenüber, gleich aus welchem Rechtsgrund, jedoch mit Ausnahme von Ansprüchen aus unerlaubter Handlung, verjähren nach 24 Monaten. Diese sind innerhalb eines Monats nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung der Reise geltend zu machen. Dies gilt insbesondere auch für Ansprüche aus der Verletzung  vor- und nachvertraglicher Pflichten und den Nebenpflichten aus dem Vertrag. Eine  Abtretung aller Ansprüche Ihrerseits im Zusammenhang mit dem Vertrag sind ausgeschlossen. Sollten einige vorstehende Bestimmungen unwirksam sein oder unwirksam werden, so behalten die übrigen Bestimmungen Ihre Gültigkeit und die Wirksamkeit des Vertrages bleibt unberührt.

11. Kurtaxe
Kurtaxbeträge sind im Reisepreis nicht enthalten. Für den Aufenthalt ist eine Kurtaxe lt. Satzung der Gemeinde Büsum  zu entrichten.

12. Zahlungspflichtige Buchung/Vertrag
Die Mindestmietdauer beträgt 7 Übernachtungen. Buchungen unter einer Woche auf Anfrage gegen Aufpreis.

13. Datenschutz
Ihre Daten werden vertraulich behandelt.

14. Gerichtsstand
Amtsgericht Meldorf. Für Kaufleute, juristische Pers. des öffentlichen oder privaten Rechts oder Pers. die keinen allgem. Gerichtsstand in Deutschland haben, wird als ausschließlicher Gerichtsstand für Klagen des Vermittlers der Sitz des Vermittlers vereinbart.

15. Sonstiges
Bei Vertragsabschluss gelten die o.g. AGB´s. Je Vertrag berechnen wir eine Gebühr  in Höhe von 5,00 €. Es gilt die gesetzliche MwSt.

Stand: 10.2014